Neue Beratungskompetenz für die Freizeitwirtschaft: Andreas Konrath gründet fwi Hamburg

Andreas KonrathUnabhängige Unternehmensberatung für Spezialimmobilien, die Freizeitanlagen zu nachhaltigem Erfolg führt: Das bietet Andreas Konrath mit seinem Start-up freizeitwirtschaftsinstitut hamburg (fwi hamburg) ab dem 1. Juni diesen Jahres. Das Unternehmen richtet sich an private und öffentliche Auftraggeber, die ihre Projekte im Freizeitbereich von einem Experten betreut wissen möchten. Das Portfolio reicht dabei von der Planung über die Konzeption und Umsetzung bis hin zum Betrieb von Freizeitanlagen.

Das klingt anspruchsvoll, und ist es auch: „Mein Job ist stark erklärungsbedürftig“, sagt Firmengründer Andreas Konrath. „Wenn man sich aber vergegenwärtigt, dass es mehr als 150 verschiedene Typen von Freizeitanlagen gibt, kann sich jeder sicher vorstellen, dass eine Erlebnisausstellung ein anderes Konzept erfordert als eine Skihalle. Oder, dass ein Olympiapark anders geplant werden muss als ein Zoo. Was ich mit fwi hamburg biete, ist die umfangreiche Beratung und Umsetzungsbetreuung von Freizeitprojekten aller Art, auf Wunsch auch über den gesamten Lebenszyklus einer Anlage.“ Eine Freizeitanlage zu planen, zu realisieren und schließlich zu betreiben, sei äußerst komplex und risikoreich, führt der Junggründer weiter aus. Die Faktoren, die letztendlich über Erfolg oder Misserfolg entscheiden, müssten immer individuell analysiert werden. Um dies erfolgreich zu tun, braucht man umfangreiche Projekterfahrung, spezifische methodische Kompetenzen und das richtige Know-how, so der fwi-Inhaber weiter.

Der Betriebswirt und Immobilienökonom Konrath weiß, wovon er spricht. Vor seinem wohlgeplanten Schritt in die Selbstständigkeit hat der 40-Jährige reichlich Berufserfahrung gesammelt. Insgesamt blickt er auf zwei Jahrzehnte in der Freizeit- und Tourismusbranche zurück. In den letzten elf Jahren arbeitete er für die Hamburger Wenzel Consulting AG, eine der führenden Unternehmensberatungen für Freizeit-, Tourismus- und Spezialimmobilien in Europa. Als Seniorberater und Prokurist betreute und leitete er dort mehrere hundert Projekte in allen Freizeitanlagensegmenten: Freizeitparks, touristische Attraktionen, Museen, Ausstellungen, Wasserfreizeit, Wellness, Sport, Entertainment und auch Anlagen zum Zwecke der Unternehmenskommunikation, sogenannte Brand Lands, gehörten dazu.

Konrath übernahm dabei die Projektleitung für so namhafte Auftraggeber wie die HafenCity Hamburg GmbH, die Olympiapark München GmbH, die Wolfsburg AG, den Wittelsbacher Ausgleichsfonds, den Deutschen Fußball-Bund e.V. (DFB), die Swarovski Gruppe, die Faber-Castell AG oder Merlin Entertainments.

„Eines Tages selbstständiger Berater zu sein, war schon immer ein Lebensziel von mir“, erklärt Andreas Konrath. Bei fwi hamburg steht nun der Netzwerkgedanke im Vordergrund: „Als zentraler Projektmanager biete ich hohe Flexibilität: Beratung und Betreuung werden ganz auf den Bedarf des Kunden abgestimmt. Die interdisziplinäre Projekt- und Umsetzungsbegleitung durch den gesamten Lebenszyklus von Spezialimmobilien wird durch ein umfangreiches Netz an Experten, Kreativen, Betreibern und Finanziers sichergestellt. So können alle Freizeitanlagensegmente und auch langfristige Großprojekte betreut werden.“

Wichtig ist dem Immobilienökonom wirtschaftlich und ökologisch nachhaltige Projekte zu konzipieren, die auch zukünftig den ökologischen Standards entsprechen. Stärker als früher möchte er die Kombination aus wissenschaftlicher Forschung und praktischer Anwendung in den Vordergrund stellen. Genug dringende Fragen bietet die Branche: Wie beeinflusst der demographische Wandel die Infrastruktur von Freizeitanlagen? Wie lässt sich in Zeiten, da immer mehr Museen schließen, das Problem der Finanzierung öffentlicher Freizeit- und Kulturanlagen angehen? Wie können diese wirtschaftlicher gemacht werden?

Sein Expertenwissen ist gefragt. Neben der auftragsbezogenen Projektarbeit sind für das laufende Jahr wissenschaftliche Vorträge und Publikationen in Fachmedien geplant. Bereits seit 2007 gibt der Vollblut-Berater seine Kenntnisse an den Nachwuchs weiter: An der Hamburger Akademie der Immobilienwirtschaft (ADI) ist Andreas Konrath als Dozent für den Bereich Freizeitimmobilien tätig.

fwi hamburg
Das fwi hamburg bietet gutachterliche Expertise, kreative Konzeptentwicklung, strategische Beratung bestehender Anlagen, wissenschaftliche Grundlagenforschung sowie die Akquisition von Projektpartnern wie Architekten, Betreibern und Investoren. Firmengründer Andreas Konrath versteht sich in erster Linie als Dienstleister, der als zentraler Ansprechpartner für alle Fragestellungen rund um die Freizeitimmobilie sowie als Projektleiter fungiert.

  • Veröffentlicht in: Blog

Schreibe einen Kommentar