Neue Branchenplattform „Touristik Immobilien Gipfel“

Touristik Immobilien Gipfel von fvw und Heuer Dialog

Am 20. und 21. September 2016 fand der erste Touristik Immobilien Gipfel in Frankfurt am Main statt. Die neue Veranstaltungsreihe schafft eine gemeinsame Plattform für die Immobilien- und Freizeit-/Tourismuswirtschaft. Organisiert durch die fvw, dem führenden Touristik und Business Travel Magazin, und Heuer Dialog, dem bekannten Veranstalter von Meetings in der Immobilien- und Finanzbranche, wurde das Fleming´s Conference Hotel in Frankfurt für zwei Tage zur Netzwerkplattform für Immobilienexperten, Finanziers, Entwickler sowie für Akteure der Freizeit- und Tourismuswirtschaft.

Tourismus in Deutschland ist ein stabiler Wachstumsmarkt, der mehr und mehr auch das Interesse der Entwickler und Investoren weckt. Wirtschaftswachstum und Niedrigzinspolitik bilden auch für die Ferienbeherbergung günstige Expansionsbedingungen. Im Fokus der Premierenveranstaltung stand daher der Markt der Ferienimmobilien. Von den Experten wurde erörtert, welche Regionen sich besonders positiv entwickeln, welche Bedeutung die Ferienimmobilie in diesem Kontext einnimmt und welche Erfolgs- und Misserfolgsfaktoren den Markt charakterisieren. Bankenvertreter lieferten ihre Sicht auf diese Assetklasse, die im Vergleich zu anderen Immobiliensegmenten immer noch unterrepräsentiert ist.

Aber auch die Vertreter der Freizeit- und Tourismuswirtschaft kamen zu Wort und referierten über die Bedeutung von Attraktionen im Zuge der Destinationsbildung, über Anlagentrends und Entwicklungspotenziale.

Mit weit über 100 Teilnehmern war die Veranstaltung ein gelungener Auftakt einer neuen Reihe, die im September 2017 ihre Fortsetzung finden soll. In die Planung der Folgeveranstaltung ist fwi hamburg zusammen mit der FUTOUR-Gruppe eingebunden. Unseren gemeinsamen Vortrag der diesjährigen Premierenveranstaltung mit dem Titel „Touristische Investitionen jenseits des Beherbergungsmarktes – Freizeitattraktionen als Bestandteil der urbanen und touristischen Infrastruktur“ können Sie bei uns als PDF-Datei erhalten (bei Interesse schreiben Sie uns eine E-Mail).

  • Veröffentlicht in: Blog

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar